Mobilsägewerk beim GHW-Holzteam

eingetragen in: Allgemein | 0

Schreiner, die noch Massivholz verarbeiten, gibt es doch gar nicht mehr. Die verwenden heutzutage doch nur noch Spanplatten…

Diese Meinung ist weit verbreitet und trifft inzwischen auf viele Schreinereibetriebe zu. Beim GHW-Holzteam verwenden wir selbstverständlich ebenfalls Plattenmaterialien. Ob Span-Platten oder MDF mit HPL-Beschichtungen oder furniert: Plattenmaterial ist von gleichbleibend hoher Qualität und für viele Anwendungsfälle ideal geignet. Auch aus ökonomischen Gründen und weil es sich ohne Überraschungen verarbeiten lässt – es ist eben berechenbar.

Holz aus der Region

Für uns macht die Arbeit mit Massivholz einen großen Teil der Faszination des Schreinerberufes aus. Massivholz ist weniger „berechenbar“ als DIN genormte Spanplatten oder Fertigdekore. Wie ein Möbelstück aus Massivholz einmal aussehen wird, ist immer mit ein wenig Spannung verbunden. Welche Zeichnung ergibt sich beim Aufschneiden der Bohlen, welches Bild ergibt sich beim Verleimen von Brettern und wie kommt die Holzmaserung bei der abschließenden Oberflächenbehandlung heraus?

Diese Spannung beginnt beim GHW-Holzteam bereits mit dem Kauf und dem anschließenden Sägen der Stämme. Große Teile des von uns verarbeiteten Holzes stammt aus der Region. Die Stämme werden mit einem mobilen Sägewerk aufgeschnitten, mehrere Jahre luftgetrocknet und dann zu individuellen Massivholzmöbeln verarbeitet. Halten die gesägten Bohlen, was die Stämme versprochen haben?

 

 

Diese Stämme sollen aufgeschnitten werden.

Mobilsaege-1

Jetzt wird beraten: wie wird der Stamm am besten aufgetrennt?

Mobilsaege-10

Auf diese Gabel muss der Stamm, nur mit Muskelkraft wird er hergerollt.

Mobilsaege-4

 Ab hier übernimmt das mobile Sägewerk. Die Hydraulik hebt den Stamm auf das Sägebett.

Mobilsaege-11

Der Stamm liegt oben und wird fixiert.

Mobilsaege-12

Der erste Schnitt in einen Stamm.

Mobilsaege-5

Dieser Stamm ist schon winklig angeschnitten.

Mobilsaege-8

Bohle für Bohle wird waagerecht abgesägt.

Mobilsaege-7

Jede Bohle muss von Hand abgenommen werden.

Mobilsaege-13

Der Stamm wird dünner und dünner…

Mobilsaege-9

Das Bedienpult des Sägewerks.

Mobilsaege-16

Ein Prachtstück: Eine Nussbaumbohle mit einer traumhaft schönen Zeichung.

Mobilsaege-14